In Rohr- und Pipeline-Projekten kommen Hypertherm-Anlagen sowohl im Werk als auch vor Ort zum Einsatz. Größere mechanische Plasmaanlagen werden in Werken eingesetzt, um Rohre auf die gewünschte Länge zu kürzen sowie Löcher und Kerben zu erzeugen. Vor Ort verwenden Arbeiter an Pipelines Powermax® Luftplasmaanlagen, um Rohre zu schneiden, Schweißnähte zu Reparaturzwecken auszuhobeln und gefaste Kanten für besser aneinanderfügbare Teile zu erzeugen. Luftplasmaanlagen von Hypertherm können mit Handbrennern oder einer mechanischen Luftplasmaanlage an Werkzeugen zum automatisierten oder manuellen Rohschneiden und Fasenschneiden verwendet werden. Bei automatischen Systemen können Lösungen wie die ProNest® Software von Hypertherm die Erzeugung von Layouts großer Rohrabschnitte vereinfachen und Schnitte und Übergänge automatisch berechnen.

Plasma bietet große Vorteile gegenüber anderen Rohrschneidverfahren, wie beispielsweise dem autogenen Brennschneiden, Kohlenstoff-Lichtbogen-Schneiden und Schleifen. Es ist sicherer, da keine entzündlichen Gasflaschen zum Einsatz kommen, und es werden keine Metallteilchen oder Metallstaubpartikel erzeugt, die sich in der Luft befinden und den Bediener verletzen könnten. Plasma bietet zudem bessere eine Kontrolle und Präzision als alternative Verfahren und ist schneller, da das Vorheizen entfällt.

Häufige Anwendungen:

  • Rohrherstellung
  • Schneiden von gefasten Kanten zur Schweißvorbereitung und ein besseres Aneinanderfügen und Schweißen von Rohrabschnitten
  • Aushobeln von Schweißverbindungen vor der Zerlegung oder dem erneuten Schweißen
  • Aneinanderfügen von Rohren
  • Reparatur von Pipelines

Verwandte Produkte anzeigen

Weiterlesen