Hypertherm stellt Abonnement-Preisgestaltungsmodell für die ProNest LT Verschachtelungssoftware zur Verwendung auf kleineren CNC-Schneidtischen vor

Eingestellt am 17.10.2019
Eingestellt von Hypertherm

Hypertherm, der bekannte Hersteller von Schneidanlagen und Software, kündigte heute ein kostengünstiges Abonnement-Preismodell für seine CAD/CAM-Verschachtelungssoftware ProNest® LT für leichte industrielle Schneidvorgänge an. Kleinere Unternehmen und Privatpersonen, die über Luft- oder konventionelle Plasma- und Autogen-Schneidmaschinen verfügen, können ProNest LT jetzt monatlich, jährlich oder für drei Jahre abonnieren, anstatt die Software zu kaufen.

Die monatlichen Preise beginnen bei 29,99 US$ und Abonnenten steht es frei, ein Abonnement zu starten, Benutzer oder Funktionen bei Bedarf hinzuzufügen oder zu entfernen und jederzeit zu kündigen. Hypertherm bietet derzeit ein kostenloses 7-Tage-Testabonnement für alle an, die ProNest LT ausprobieren möchten. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.hypertherm.com/ProNestLT.

In der Vergangenheit mussten sich kleine Unternehmen wie Fertigungsbetriebe, Metallkünstler, Schilderhersteller und Händler für HKL-Leitungen häufig auf Software verlassen, die ihre Anforderungen nicht ganz erfüllte. Der technische Support war oft auf die Online-Selbsthilfe beschränkt. Es war nicht einfach, vom ersten Schnitt an optimale Schnittergebnisse zu erzielen. Mit ProNest LT erhalten Abonnenten jedoch neben Online-Materialien wie Video-Tutorials auch Zugang zu persönlichem Live-Support durch erfahrene Experten. Darüber hinaus sind Schnittparameter auf Expertenniveau, die auf der jeweiligen Materialart und -stärke basieren, in der Softwarekonfiguration enthalten und ermöglichen die optimale Teiletrennung, Ein-/Ausfahrt und Schnittfugenkompensation für den Auftrag. Außerdem ist eine erweiterte automatische Verschachtelung verfügbar, um eine gute Materialausnutzung für größere Aufträge zu gewährleisten.

„ProNest LT bietet eine komplette Softwarelösung für Unternehmen an, die kleinere CNC-Tische betreiben. Obwohl die Software für die Unterstützung aller Plasma- oder Autogen-Marken entwickelt wurde, liefert sie die optimale Leistung für den Benutzer, wenn sie mit Powermax- und MAXPRO-Systemen von Hypertherm verwendet wird. Damit wird die bestmögliche Schnittqualität, Produktivität und Effizienz erzielt“, sagte Derek Weston, Produkt-Marketing-Manager für Hypertherm CAM-Software und Steuerungen. „Sie haben damit Zugang zu professioneller Schnittqualität zu einem erschwinglichen Preis in einem einfach zu erlernenden Paket mit unbegrenztem technischen Support.“

Hypertherm entwickelt und produziert industrielle Schneidprodukte für den Einsatz in unterschiedlichen Branchen wie z. B. Schiffbau, Fertigung und Fahrzeugreparatur. Die Produktlinie umfasst Schneidanlagen sowie CNC-Bewegungs- und Höhensteuerungen, CAM-Verschachtelungssoftware, Robotiksoftware und Verschleißteile. Hypertherm-Systeme werden wegen ihrer Leistung und Zuverlässigkeit geschätzt, die für hunderttausende Unternehmen zu einer erhöhten Produktivität und Rentabilität geführt haben. Der Ruf des Unternehmens für Innovation bei Schneidverfahren reicht bis ins Jahr 1968 zurück, als Hypertherm das Plasmaschneiden mit Wassereinspritzung erfand. Das zu 100 Prozent in Mitarbeiterbesitz befindliche Unternehmen hat weltweit mehr als 1400 Mitarbeiter, Betriebe und Partnervertretungen.

Eingestellt am 17.10.2019
Eingestellt von Hypertherm

Kontakt

Yvette Leeflang

marketing.emea@hypertherm.com

Suche

Medien-Anfragen

Wir freuen uns über Presseanfragen! Wenn Sie gerade an einem Artikel über unsere Branche arbeiten, können Sie uns gerne kontaktieren, um mit einem unsere vielen Experten zu sprechen.

Allgemeine Anfragen